Medizinische Hypnose

Die medizinische Hypnose dient dazu, direkten Kontakt zum Unbewussten aufzunehmen.

Wir bereits im Text der inneren Stimmen beschrieben, gibt es mehrere Teile die in uns sind. Diese wurden seit der Geburt gespeichert. Hieraus ergeben sich Handlungsmuster, Ängste, Phobien, Süchte und vieles mehr. Um diese gespeicherten Informationen zu verändern gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine Möglichkeit kann man mit Hilfe von Glaubenssätzen verändern, hierbei werden zunächst durch entsprechende Fragetechniken (Inhalt der KVT) die vorhandenen Glaubenssätze erfragt und dann auf Gültigkeit überprüft. Sehr oft kommt es vor, dass die einzelne Person diese Glaubenssätze nicht kennt oder diesen Bewusst ist. Eine weitere Möglichkeit eröffnet uns die medizinische Hypnose, Mittel s einer Trance, die durch den Therapeuten angeleitet wird, können Sie dann einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein herstellen und direkten Kontakt mit den entsprechenden Glaubenssätzen oder Anteilen Kontakt aufnehmen und diese zum einen nach deren Sinn und Herkunft befragen und zum anderen diese dann verändern.

Diese Art der Trance ist ähnlich einer Tagestrance die jeder Mensch jeden Tag selbst anwendet. Man ist immer dann in Trance, wenn Vorgänge automatisch erfolgen wie z.B. Autofahren. Beim Autofahren gibt es viele Dinge die man automatisch durchführt ohne darüber nachzudenken.

Was ist medizinische Hypnose nicht!

Diese Hypnose hat nichts mit den im Fernsehen gezeigt Blitzhypnosen zu tun bei denen man nahezu Willenlos das tut was der Hypnotiseur  vorgibt. Dies wäre in der bei uns durchgeführten Trance eher Nachteilig, denn wir benötigen den Kontakt zu dem der in Trance  ist.

Wie läuft eine Trancesitzung ab?

Nach einem ausführlichen Vorgespräch wird ähnlich dem autogenen Training der Klient/Klientin in Trance geführt, ab einer bestimmten Entspannungsstufe kehrt der oder die Klientin den Blick nach innen. Dann beschreibt der oder die Klientin das was sie sieht, hört, schmeckt, riecht oder fühlt. Dann wird mit dem Teil Kontakt aufgenommen um den es im konkreten Fall geht und unterhält sich mit selbigem. Durch die Äußerungen welche vom Klienten/Klientin kommen werden verschiedene Induktionen durchgeführt bis das gewünschte Ergebnis erreicht wurde. Anschließend wird der oder die Klientin wieder aus der Trance geholt ebenso wie beim autogenen Training. Die Ergebnisse werden dann ausführlich besprochen.

Wo kann die medizinische Hypnose helfen?

Die medizinische Hypnose kann bei allen Erkrankungen eingesetzt werden, ebenfalls bei Süchten, Ängsten, Phobien uvm. Diese kann auch bei Adipositas oder Bulimie helfen, zudem bei allen Verhältnisauffälligkeiten die störend sind. Auch sehr gut vor Prüfungen um die Prüfungsangst zu mindern oder sogar aufzuheben.

Es kommt nicht selten vor, dass bei hartnäckigen Themen eine Trancesitzung nicht ausreichend ist sondern diese mehrmals durchgeführt werden muss.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, dann sprechen Sie uns an. Wie auf der Seite Kosten zu lesen ist, ist das erste Gespräch immer kostenlos.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.